Visual Universitätsmedizin Mainz

Forschungsprojekte

ACCIS: Automated Childhood Cancer Information System (Pdf , 70.0 KB)

Projektleitung: IARC, Lyon, Frankreich

 

EUROCARE: Survival of cancer patients in Europe (Pdf , 72.4 KB)

Projektleitung: Istituto Nazionale dei Tumori, Mailand, Italien 

 

PanCare: Pan-europäisches Netzwerk zur Reduktion von Spätfolgen nach einer Krebserkrankung im Kindes- und Jugendalter (Pdf , 72.8 KB)

 

PanCareSurFup: PanCare Childhood and Adolescent Cancer Survvor Care and Follow-Up Studieses (Pdf , 79.9 KB)

Fördernde Institution: Europäische Kommission EU FP7

Projektleitung: Gesamtleitung: Lund University Hospital, Schweden; Leitung Work-package1 (Data Collection and Harmonization): DKKR


PanCareLife: PaCare Studies in Fertility an Ototoxicity to Improve Quality of Life after Cancer duing Childhood Adolescence and Young Adulthood. (Pdf , 80.9 KB)

Fördernde Institution: Europäischer Kommission EU FP7

Projektleitung: DKKR


KiCT: Kinderkrebsrisiko nach Exposition durch computertomographische Untersuchungen im Kindesalter (Pdf , 38.2 KB)

Fördernde Institution: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Projektleitung: IMBEI


VIVE: Basiserhebung zu Lebenssituation, Gesundheitszustand und Lebensqualität nach onkologischer Erkrankung im Kindes- und Jugendalter. (Pdf , 74.7 KB)

Fördernde Institution: Deutsche Krebshilfe

Projektleitung: Projektkoordination: Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Münster


CVSS: Kardiale und vaskuläre Spätfolgen bei Langzeitüberlebenden n Krebserkrankungen im Kinderalter (Pdf , 53.7 KB)

Fördernde Institution: Deutsche Forschungsgemeinschaft

Projektleitung: Universitätsmedizin-Mainz: IMBEI, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, II. Medizinische Klink


RASopathien und Krebs im Kindesalter (Pdf , 22.5 KB)

Fördernde Institution: National Institute of Healt

Projektleitung: Abt. päd. Hämatologie und Onkologie Hannover, Institut für Humangenetik Magdeburg, Deutsches Kinderkrebsregister


KiKme: Krebserkrankung im Kindesalter und molekulare Epidemiologie (Pdf , 69.2 KB)

Fördernde Institution: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektleitung: Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS GmbH